TERMINE IM SEPTEMBER


 „LOVE and HATE – Überblicksführung durch die Dauerausstellung“ 

Freitag, 22. September, 14 Uhr

Die Führungen kommen ab einer Teilnehmendenzahl von mindestens drei Personen zustanden. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Treffpunkt ist im Foyer des Museums.


„LOVE and HATE – Überblicksführung durch die Dauerausstellung“ 

Samstag, 23. September, 11 / 12 / 14 Uhr

Die Führungen kommen ab einer Teilnehmendenzahl von mindestens drei Personen zustanden. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Treffpunkt ist im Foyer des Museums.


Führung durch die Sonderausstellung "60 Jahre Bundeswehr"

Sonntag, 24. September, 11 Uhr

Die Führungen kommen ab einer Teilnehmendenzahl von mindestens drei Personen zustanden. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Treffpunkt ist im Foyer des Museums.


„LOVE and HATE – Überblicksführung durch die Dauerausstellung“ 

Sonntag, 24. September, 12 / 14 Uhr

Die Führungen kommen ab einer Teilnehmendenzahl von mindestens drei Personen zustanden. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Treffpunkt ist im Foyer des Museums.


Familienführung "Auf Entdeckertour mit FLOHrian"

Sonntag, 24. September, 15 Uhr

Die Führungen kommen ab einer Teilnehmendenzahl von mindestens drei Personen zustanden. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Treffpunkt ist im Foyer des Museums.


„LOVE and HATE – Überblicksführung durch die Dauerausstellung“ 

Montag, 25. September, 14 Uhr

Die Führungen kommen ab einer Teilnehmendenzahl von mindestens drei Personen zustanden. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Treffpunkt ist im Foyer des Museums.


 "LOVE and HATE – Überblicksführung durch die Dauerausstellung“ 

Dienstag, 26. September, 14 Uhr

Die Führungen kommen ab einer Teilnehmendenzahl von mindestens drei Personen zustanden. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Treffpunkt ist im Foyer des Museums.


„LOVE and HATE – Überblicksführung durch die Dauerausstellung“ 

Donnerstag, 28. September, 14 Uhr

Die Führungen kommen ab einer Teilnehmendenzahl von mindestens drei Personen zustanden. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Treffpunkt ist im Foyer des Museums.


„LOVE and HATE – Überblicksführung durch die Dauerausstellung“ 

Freitag, 29. September, 14 Uhr

Die Führungen kommen ab einer Teilnehmendenzahl von mindestens drei Personen zustanden. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Treffpunkt ist im Foyer des Museums.


 „LOVE and HATE – Überblicksführung durch die Dauerausstellung“ 

Samstag, 30. September, 11 / 12 / 14 Uhr

Die Führungen kommen ab einer Teilnehmendenzahl von mindestens drei Personen zustanden. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Treffpunkt ist im Foyer des Museums.

Sie möchten einen Besuch im Militärhistorischen Museum verschenken? 

 

Der Kauf von Geschenkgutscheinen ist direkt vor Ort an unseren Kassen zu folgenden Zeiten möglich: 

Täglich 10:00 - 17:00 Uhr 

Montags 10:00 - 18:00 Uhr 

Sie erhalten Gutscheinkarten auch postalisch nach Hause geliefert (Vorkasse, zzgl. Porto 1,45 €). 

Zur Bestellung per E-Mail richten Sie bitte Ihre Anmeldung unter Nennung folgender Angaben an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!: 

* Name und Anschrift des Rechnungsempfängers 

* Name und Anschrift des Gutscheinempfängers (sofern abweichend von Rechnungsempfänger) 

* Wert des Gutscheins

 

MHM Flugplatz Berlin-Gatow

Das Museum auf dem Flugplatz Berlin-Gatow (ehem. Luftwaffenmuseum) ist eine Außenstelle des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr. Wie auch das Dresdner Haupthaus versteht es sich nicht primär als technikgeschichtliches, sondern als modernes kulturhistorisches Museum.

Das MHM Flugplatz Berlin-Gatow ist der zentrale Lern- und Erlebnisort für die Geschichte der militärischen Luftfahrt in Deutschland. Während in Dresden eine allgemeine Kulturgeschichte der Gewalt erzählt wird, konzentriert sich das Berliner Museum auf den Luftkrieg als der jüngsten Ausprägung militärischer Gewaltausübung. Im Zentrum steht auch hier der Mensch, von dem Gewalt ausgeht und der sie erleidet.Der Luftkrieg und die Entwicklung der modernen militärischen Luftfahrt haben das Denken der Menschen über den Krieg und ihr Handeln im Krieg verändert.

Das MHM Flugplatz Berlin-Gatow ist das einzige Luftfahrtmuseum in Deutschland in situ auf einem denkmalgeschützten Flugplatz und verfügt über die weltweit größte, blockübergreifende Sammlung von Luftkriegsmitteln aus der Zeit des Kalten Krieges.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.mhm-gatow.de

 

MHM Berlin-Gatow Airfield



The Museum of Military History – Berlin-Gatow Airfield (the former Air Force Museum) is a branch of the Bundeswehr Museum of Military History. Like its parent agency in Dresden, it does not see itself primarily as a museum of technical history, but rather as a modern museum of cultural history.

The MHM Berlin-Gatow Airfield is the central learning venue on the history of military aviation in Germany providing a first-hand experience to visitors. Whereas the museum of Dresden tells a general cultural history of violence, the Berlin Museum focuses on aerial warfare as the most recent development in the military use of force. Here as well, the human, who spreads violence and who suffers from it, is at the heart. Aerial warfare and the development of modern military aviation have changed the way people think about war and their actions during a war.

The MHM Berlin-Gatow airfield is the only aviation museum in Germany located on an airfield protected as a historic monument. It accommodates the largest collections of aerial assets from the Cold War era worldwide, consisting of exhibits from both political blocs.

For further information, visit us at:
www.mhm-gatow.de